Zum Hauptinhalt springen

Überraschung

Freitagabend Talkshowzeit. Nach dem Skiclubsport Badminton und Volleyball schaue ich mir auf der Couch meistens die NDR Talkshows an. Da habe ich schon viele interressante Leute gesehen. Neulich war Johann Lafer da und sie hatten es über vegetarische Kost. Unter anderem sagte er dass der Libanon wohl das Land wäre mit höchstem Veggieanteil. Und der Hammer war dann als er von Novak Djokovic berichtete. Der Weltranglistenerste im Tennis spielt ja so fast jedes Turnier bis zum Sonntag durch und im Finale wenn es ganz am Schluss entscheidend wird ist er am Besten.

Tennis hat eine hohe Anforderung an die Kraft-Ausdauer der Athleten. Vielleicht ähnlich wie Handball und Fussball. Und da sagt der Lafer doch tatsächlich dass der Joker Vegetarier ist und als gerade einmal eine Schale voll Haferflocken und eine Banane isst. Wir würden alle ohnehin viel zu viel essen und gerade auch der weitverbreitete Glaube dass man als Toppspieler viel Fleisch und Nudeln essen muss ist falsch. Er sagte, es sei auch toll wie sich Novak super flexibel und geschmeidig auf dem Platz bewegt und dabei bestens körperlich funktioniert.

Ausserdem gab es nach dem epischen Wimbledonfinale mit Roger Federer einen Bericht auf SPON wo beschrieben wird wie Novak gerade in engen Situationen beste Leistung bringt und welch kleine mentalen Tricks er anwendet.

Was ich jetzt erst las war dass er nach seinem Sieg ein bischen Rasen gegessen hatte. :)

Danke Novak, auch wenn du nicht so beliebt bist wie RF oder Nadal, für mich bist du ein tolles Vorbild und das ist genau mein Weg. Man kann auch als Veganer oder Vegetarier Höchstleistung erbringen. Der Mythos Mangelernährung ist aus meiner Sicht widerlegt.

Szene des Matches: Es war der entscheidende Punkt, durch den sich Novak Djokovic zum Sieger krönte. Der Serbe schlug auf und Roger Federer hatte die Möglichkeit zum einfachen Return mit der bevorzugten Vorhand. Statt zurück in Djokovics Hälte zu spielen, missglückte der Schlag und der Ball flog senkrecht in den Himmel. Das Match hatte Kraft gekostet. Ergebnis: Djokovic besiegte Federer in einem epischen Fünf-Satz-Match, am Ende stand es 7:6 (7:5), 1:6, 7:6 (7:4), 4:6, 13:12 (7:3). Damit verteidigte der Weltranglistenerste seinen Titel aus dem vergangenem Jahr. Hier geht es zur Meldung. Kostprobe: Als sein Triumph feststand, schüttelte Djokovic Federers Hand, tat das Gleiche beim Schiedsrichter und ließ sich dann auf dem Spielfeld vom Publikum feiern. Dabei ging er in die Hocke, rupfte ein paar Halme vom heiligen Rasen Wimbledons heraus, steckte sie sich in den Mund und nickte anerkennend.

Weitere bekannte Spitzensportler veggiestyle laut der Seite Proveg:

  • Martina Navratilova
  • Boris Becker
  • Williams Schwestern (überwiegend vegan)
  • Patrick Lange (Weltrekordler Triathlon erster Mensch unter 8 h)
  • Golden Foot Mario Götze
  • Gerlinde Kaltenbrunner